Michaela Glöckler wurde 1946 in Stuttgart geboren. Sie war Waldorfschülerin, studierte Philosophie, Geschichte, Germanistik und Theologie in Freiburg und Heidelberg und Medizin in Tübingen und Marburg – begleitet von kontinuierlichem Selbststudium der Anthroposophie. Nach einer fachärztlichen Weiterbildung zur Kinder- und Jugendärztin am Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke und der Universitätsklinik in Bochum war sie bis 1988 als Kinder- und Waldorfschulärztin tätig. 

Seit vielen Jahren ist viel im In- und Ausland für die Anthroposophische Medizin unterwegs, aber auch mit anderen anthroposophischen Themen und aktuellen Zeitfragen und Lebensthemen befasst. 2007 war sie Mitinitiatorin der NGO ELIANT. Zahlreiche Publikationen sind von ihr erschienen, z.B. „Medizin an der Schwelle“, „Begabung und Behinderung“, „Macht in der zwischenmenschlichen Beziehung“, „Spirituelle Ethik“, „Kindersprechstunde“ (zusammen mit Wolfgang Goebel), die bereits ihre 20. Auflage feierte, „Raphael und die Mysterien von Krankheit und Heilung“, „Meditation in der Anthroposophischen Medizin“, „Meditationen zur Herztätigkeit“ u.a.